• News
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Beute, Beute, Beute und mehr: Neuanstrich für OSRS Bounty Hunter

    OSRS (Old School Rune Scape) ist nicht gerade für sein PvP bekannt, aber es gibt eine Gruppe engagierter Spieler, die sich für diese Art von Inhalten einsetzt. Genau deshalb überarbeitet Entwickler Jagex das PVP-orientierte Minispiel namens Bounty Hunter. Wir berichten über die zahlreichen Änderungen, insbesondere in Bezug auf die OSRS Goldwährung, die essenziell für Bounty Hunter ist.

    Was ist Bounty Hunter?

    Bounty Hunter ist einer der kontroversesten Inhalte, die zu Beginn der OSRS-Geschichte veröffentlicht wurden, da dieser Modus hinzugefügt wurde, nachdem das Töten von Spielern (PK) in der Wildnis eingestellt wurde. Im Jahr 2014 entschied sich Jagex jedoch, das Wildnis PVP zurückzubringen, was Bounty Hunter anschließend zu einem alternativen, wenn auch beliebten Veranstaltungsort für PVP machte.

    In diesem Minispiel ist es die Aufgabe, vom Spiel zugewiesene Ziele zu töten. Jeder erfolgreiche Treffer bringt dem Spieler Punkte, die dem sogenannten mysteriösen Emblem angerechnet werden. Mit diesen Punkten kann man sich anschließend besondere Gegenstände kaufen, die ausschließlich vom Emblem-Händler verkauft werden. Wer andere Spieler tötet, also jene die nicht als Ziel markiert wurden, erhält zwar keine Punkte, erhöht jedoch die eigene Schurken-Kill-Serie.

    Der Aufgabe gewachsen

    Seit der Veröffentlichung von Bounty Hunter hat sich viel geändert, um die Trauer der Spieler zu verringern. Neben der Verbesserung der Server und der Ping Optimierung, gab es erst kürzlich eine Menge großer Änderungen für das Bounty Hunter-Minispiel.

    In erster Linie wurde das Punktesystem so abgeändert, dass es nun lohnender ist. Die sogenannten Killstreaks (Eine Reihe aufeinanderfolgender Kills) belohnen jetzt mit Punkte-Multiplikatoren. So bringt ein Killstreak von 3 eine doppelte Punkteanzahl ,während 10 Kills mit der dreifachen Anzahl der Punkte den Spieler belohnen.

    Außerdem werden dem Spieler nun bestimmte Aufgaben zugewiesen, für deren Ausführung man mit Bonuspunkten belohnt wird. Diese ändern sich jede halbe Stunde. Wenn einem die aktuelle Aufgabe also nicht gefällt, lässt man diese einfach aus und wartet auf eine neue.

    HIer sind einige Beispiele der möglichen Aufgaben:

    • Töte, ohne die Wildnis zu verlassen, zu handeln oder Gegenstände aufzunehmen
    • Der letzte Treffer muss entweder mit Fernkampf / Nahkampf oder Magie ausgeführt werden.
    • Töte, während du 250.000 OSRS Gold riskierst
    • Töte, ohne Attribute zu verstärken, zu beten, Spezialangriffe aus zu führen und Gegenstände zu schützen

    No Risk, no Fun!

    Die Mechanik des mysteriösen Emblems wurde ebenfalls geändert. Dieser spezielle Gegenstand, der für das Erhalten von Belohnungen in Bounty Hunter von zentraler Bedeutung ist, kann jetzt nur noch mit Gold beim Emblem-Händler erworben werden. Das Emblem kann außerdem für 1,2 Millionen GP zu einem Tier 5-Emblem hochgestuft werden.
     
    Sobald ein mysteriöses Emblem gekauft wurde, kann man dieses Einsetzen und Bounty Hunter starten. Schafft man es jedoch, sein Ziel zu töten, steigt das mysteriöse Emblem um eine Stufe und kann dann mit Gewinn verkauft werden. Die Höchststufe des Emblems wurde zudem auf 5 reduziert.
     
    Die alten mysteriösen Embleme werden aus dem Spiel entfernt, und Jagex gewährt Spielern eine Frist von 10 Tagen. Innerhalb dieses Zeitraums können alte Tier 10 Embleme für satte 2 Millionen GP verkauft werden!

    Loot Kisten der anderen Art

    Zu guter Letzt kommen wir zu den Änderungen im Bounty Hunter-Shop. Um die Spieler zum Kauf anzuregen, werden im Laden jetzt Bounty Hunter Kisten verkauft. Diese versorgen den Spieler mit zufälligen Gegenständen und einzigartiger Beute, die normalerweise um 100.000 GP gehandelt werden. Einige Beispiele davon sind: mysteriöse Embleme, Upgrades für Saradomins Sword und Abyssal Dagger sowie Corrupt Dragon-Waffen.

    Abgesehen davon hält der Shop auch einen kostenlosen Kopfgeldjäger Hut für Spieler bereit. Dieser rein kosmetische Gegenstand, zeigt die Meilensteine an, die bereits in Bounty Hunter erreicht wurden.

    Außerdem gibt es auch neue Farben für bestimmte Ausrüstungsgegenstände, Spezialangriffe sowie Runenbeutel.

    Mit diesen Änderungen wird Bounty Hunter aufregender als je zuvor. Also, worauf wartest Du? Wenn du die Geschicklichkeit und Nerven aus Stahl hast, ist es an der Zeit, diese lohnende PK-Erfahrung auszuprobieren.

     
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    The Last of Us 2 – State of Play zum nachgucken

    Gestern Nacht hat Sony in einer neuen State of Play mehr als 20 Minuten Gameplay zum am 19. Juni erscheinenden The Last of Us...

    The Crew 2 erhält neues kostenloses Update

    Mit Hobbies erhält The Crew 2 ab sofort ein neues Feature für das kürzlich veröffentlichte Inner Drive Update. Hobbies ist ein neues Feature, durch das Spieler für den...

    The Elder Scrolls Online: Greymoor ab sofort für PC erhältlich

    Das neues Kapitel von The Elder Scrolls Online namens Greymoor ist ab sofort für PC Spieler erhältlich. Konsolenspieler müssen sich noch bis zum 09....

    Alles unter Kontrolle mit der Xbox Family Settings App

    Gerade in Zeiten wie diesen, spielen wir immer mehr auf der Konsole und vertreiben uns damit die Zeit und weil das bei Kindern nicht...

    Gerücht: Playstation 5 Event für 03. Juni geplant

    Wenn man Gerüchten glauben schenken darf, dürfte Sony am Mittwoch den 03. Juni ein wenig mehr über die Playstation 5 preis geben. Diese Information...

    Silent Hill trifft im Juni auf Dead by Daylight

    Silent Hill kehrt zurück! Nun ja, nicht zur Gänze aber immerhin als Erweiterung für den Asymmetrischen Hit namens Dead by Daylight und ab Juni...