E-Sport Allianz startet Kommentatoren-Workshops [PM]

Im Rahmen der E-Sport Allianz starten der E-Sport Verband Österreich, die A1 eSports League Austria und die eBundesliga gemeinsame Workshops und Weiterbildungsprogramme für E-Sport Kommentatoren.

Erfahrene und gut trainierte E-Sport Kommentatoren sind essenzieller Bestandteil jeden E-Sport Events. Sie gewähren Einblicke in das Spielgeschehen, analysieren Spielzüge und begeistern tausende Zuseher:innen für ein Match. In diesem Bereich zeigen E-Sport und Sport große Parallelen: Auch Fußballmatches oder Skirennen wären ohne Kommentar undenkbar.

Bereits seit dem Jahr 2010 bildet der E-Sport Verband Österreich mehrmals jährlich Interessent:innen zu E-Sport-Schiedsrichter:innen aus. Nun wird das Schulungsprogramm um Workshops für Kommentatoren ergänzt.

„Dank der Zusammenarbeit im Rahmen der E-Sport Allianz können wir auf die fachlichen Ressourcen der eBundesliga und der A1 eSports League Austria zurückgreifen. Zudem wird dadurch auch ein rascher Einstieg für bisher unbekannte Talente garantiert.”, sagt Stefan Baloh, Präsident des ESVÖ.

In einer ersten Phase können sich Interessent:innen für das Kommentatoren-Programm bewerben. Ausgewählte Bewerber:innen werden zu einem kostenlosen Basiskurs eingeladen. Weiterführend wird ein Advanced-Kurs inklusive Sprachtraining und Coachings angeboten.

Vom Resultat soll die gesamte heimische E-Sport Landschaft profitieren. Caster und Kommentatoren der österreichischen Ligen fassen auch in der Vereinslandschaft Fuß. Dadurch ergibt sich eine Win-Win-Situation: E-Sport Vereine profitieren von geschulten Kommentatoren für eigene Projekte, bieten dadurch aber gleichzeitig jungen Talenten die Möglichkeit weitere Praxiserfahrung zu sammeln.

Der Zugang zu den Workshops bleibt keineswegs den Mitgliedern der E-Sport Allianz vorbehalten. „E-Sport ist vielseitig! Die E-Sport Allianz deckt nicht alle Turniere und Events in Österreich ab. Wir laden daher alle heimischen Veranstalter dazu ein, mit ihren Castern an der Weiterbildung teilzunehmen.”, so Stefan Baloh.

Die Bewerbungsphase für den Basiskurs läuft bis 8. Februar 2022. Bewerbungen können unter www.esvoe.at eingereicht werden.

Titelbild © ESVÖ

Werbung
Werbung

Aktuelle Beiträge