• Reviews
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Spieletest: Baldur’s Gate Enhanced Edition

    Im Jahr 1998 hat Bioware und Black Isle Studios mit dem cRPG namens Baldur’s Gate ein Stückchen Videospiel Geschichte geschrieben. Das textbasierte RPG mit Dungeons & Dragons Regelwerk, bezauberte zig Pen & Paper Begeisterte und inspiriert noch heute zahlreiche Entwickler. Nun dürfen mit der Baldur’s Gate / Baldur’s Gate 2 Enhanced Edition auch Konsolenspieler ran. Wir testen, ob das Spiel auch heute noch so viel Spaß macht wie vor 21 Jahren.

    Back to the Roots

    Baldur’s Gate… hach wie ich mich an diese tolle Zeit erinnere. Meine Jugend wurde quasi mit diesem Spiel geprägt und ich hatte Stunden damit verbracht, das Spiel sowie die Fortsetzung – Baldur’s Gate 2 – zu beenden. Natürlich war die Freude groß, als 2012 erstmals eine Enhanced Edition für PC erschien und mit dem neuen Abenteuer “The Black Pits” sowie der neuen Erweiterung namens “Siege of Dragonspear” setzt der Entwickler die Kirsche auf das Sahnehäubchen. Jetzt, Jahre nach der Veröffentlichung der Enhanced Version für PC, versuche ich mich in der Konsolenfassung und führe euch durch mein Abenteuer in Baldur’s Gate sowie Baldur’s Gate 2.
     
     
    Sowohl Baldur’s Gate als auch Baldur’s Gate 2 bedienen sich dem erweiterten Dungeons & Dragons Regelwerk der zweiten Edition. Zum Start des Spiels wird man aufgefordert, einen Charakter zu erstellen. Name, Rasse, Klasse, Aussehen, Startfähigkeiten und Attribute werden dabei ausgewählt und tragen wesentlich zum Spielstil bei. Hat man seinen Charakter erstellt, dürft Ihr entweder das Tutorial starten oder direkt mit dem Spiel beginnen. Grafisch wurde das Spiel gegenüber dem Original ordentlich aufgehübscht. Zwar dürft Ihr hier kein Wunder erwarten, für das Alter sieht das Spiel auf einem 65 Zoll Fernseher dennoch gut aus. Wem das immer noch zu viel Pixelbrei ist, kann jederzeit den Spiel-Zoom verwenden und so das Geschehen aus weiter Entfernung beobachten.

    Gelungene Konsolen-Steuerung

    Neben der Grafik wurde auch das UI drastisch verändert. Für mich eines der mitunter wichtigsten Punkte für ein Konsolenport: Wie gut steuert sich das Spiel mit einem Controller? Zuerst einmal zur Steuerung an sich: Es gibt zwei Arten, sich im Spiel fortzubewegen und zu interagieren. Der Taktische-Modus erlaubt Euch die traditionelle Steuerung. Daher: Ihr bewegt mit dem Analog-Stick einen Cursor und interagiert ähnlich wie mit einer Maus. Das ist die eher mühsame Steuerung für Konsolen. Der zweite Modus ist der Action-Modus. Dieser ähnelt sehr stark einer Hack ‘n Slay Steuerung. Ihr bewegt euren Charakter mit dem Analogstick. Interaktive Objekte leuchten auf, sobald Ihr euch in der Nähe befindet. Geht ihr näher ran, könnt ihr mittels Tastendruck interagieren.
     
     
    Diese Art der Steuerung ist wesentlich angenehmer zu spielen aber ich denke es ist alles nur eine Frage der Gewohnheit. Dennoch ist es gut, dass die Entwickler hier einige Anpassungen für Konsolenspieler vorgenommen haben. Die Art der Steuerung lässt sich jederzeit mittels Tastendruck hin und her schalten. Auch andere Funktionen lassen sich recht einfach mittels Tastendruck durchführen. Charaktere wechselt Ihr mit der Schultertaste. Alle Charaktere gleichzeitig, wählt Ihr mit dem simultanen Druck beider Schultertasten. Auch das aufnehmen von Gegenständen funktioniert mit einem simplen Tastendruck. Einzig das Schnellauswahl Menü ist manchmal ein wenig hakelig und so ist es mir nicht nur einmal passiert, dass ich statt dem Öffnen des Inventars, plötzlich eine Rast im Spiel auslöste.

    Ich kämpfe so wie ich will

    Hat man erst einmal die Steuerung beherzigt, darf man sich auf ein gewaltiges Abenteuer begeben. Während das cRPG mit vielen Dialogen um sich wirft, wird man ab und an auch mal mit Filmsequenzen belohnt. Diese wurden für die Enhanced Edition neu gezeichnet und passen sehr gut zum restlichen Spiel. Aber nicht nur Lesen ist ein wesentlicher Bestandteil von Baldur’s Gate, sondern auch der Kampf im Spiel. Hierbei handelt es sich um einen Hybrid aus taktischen sowie Actionlastigen Kampfstil. Begegnet ihr einem Feind, pausiert das Spiel und ihr könnt euren Charakteren befehle erteilen. Hier schaltet die Steuerung übrigens auf die klassische Variante um (Solltet ihr den Action-Modus aktiviert haben). Habt ihr mit Euren Magiern den passenden Zauber gewählt, mit Eurem Priester die Heilung vorbereitet und Nahkampf-Fähigkeiten mit eurem Krieger aktiviert, könnt ihr die Spielpause beenden und zum Kampf übergehen. Dieser läuft in Echtzeit ab. Ihr habt allerdings jederzeit die Möglichkeit den Kampf zu pausieren, um erneut Befehle zu erteilen. Außerdem lässt sich die automatische Pause konfigurieren. So könnt ihr ganz nach euren Wünschen spielen. Gruppenmitglieder greifen übrigens mit aktivierter Gruppen-KI automatisch an. Hierbei könnt ihr für jede einzelne Figur ein passendes Aktions-Set definieren. Wer also möchte, kann sich ausschließlich auf seinen Hauptcharakter konzentrieren.
     

    Vollständiges Baldur’s Gate Erlebnis

    Die Welt von Baldur’s Gate und Baldur’s Gate 2 ist gewaltig und an jeder Ecke gibt es etwas zu tun. Die einzelnen Gebietsabschnitte und die Weltkarte sind quasi frei erkundbar. Wer fleißig erforscht und Quests abschließt, wird mit besserer Beute belohnt und erfreut sich über magische Gegenstände. Zusätzlich wird man noch mit der atemberaubenden Geschichte des Spiels belohnt. Manchmal schließen sich eurer Gruppe auch spezielle Charaktere an. Jeder davon hat eine eigene Hintergrundgeschichte und ein oder mehrere Quests die ihr optional erfüllen könnt, um noch mehr über das jeweilige Gruppenmitglied in Erfahrung zu bringen. Wir raten euch allerdings, jede dieser Quests zu absolvieren, denn das Storytelling im Spiel ist einfach einzigartig. Wer mit den jeweiligen Hauptspielen nicht genug hat, kann die beiden Erweiterungen der Spiele noch ein paar weitere Stunden draufschlagen. Die Enhanced Edition beinhaltet das Volle Baldur’s Gate Erlebnis.
     

    Fehlender Mehrspieler-Modus

    Während Baldur’s Gate und Baldur’s Gate 2 in der Enhanced Edition viele Erweiterungen und Verbesserungen mit sich bringt, gibt es zwei wesentliche Punkte, die mich stören. Während Baldur’s Gate aus dem Jahr 1998 und Baldur’s Gate 2 aus dem Jahr 2000 noch mit deutscher Sprachausgabe veröffentlicht wurden, hat man diese in der Enhanced Edition gänzlich durch die englische Synchronisierung ersetzt. Das war zwar bereits bei den Enhanced Editionen für PC so, ärgert mich aber immer noch. Ein wesentlich größerer Schreck war die fehlende Mehrspieler-Komponente die zwar in der PC Fassung enthalten ist, für die Konsolenports aber weggelassen wurde. Wieso lässt man so ein tolles Feature einfach weg? Bleibt zu hoffen, dass es mittels Update nachgereicht wird. Wer bereits mit der zum Zeitpunkt veröffentlichten Version gemeinsam Spielen möchte, sieht in die Röhre. Einzelspieler bekommen mit der Baldur’s Gate Enhanced Kollektion ein mehrere Hundert Stunden andauerndes Erlebnis geboten, welches ein unbeschreibliches Gefühl längst vergangener Tage aufflackern lässt.

    Fakten

    Name: Baldur’s Gate Enhanced Edition
    Genre: cRPG
    Entwickler: Beamdog
    Publisher: Skybound Games
    Plattform: PS4 | Xbox One | Switch
    Releasedatum: 15. Oktober 2019
    Getestet auf: Playstation 4 PRO
      Bei Amazon kaufen

    Medien

    Das Spiel wurde uns für unsere Rezession vom Entwickler, Publisher oder einer Agentur zur Verfügung gestellt und beeinflusst nicht unsere Bewertung zum Spiel.

    Werbung

    FAZIT

    Mit Baldur’s Gate und Baldur’s Gate 2 für Konsolen fühlt man sich in die späten 90er Jahre zurückversetzt und erlebt noch einmal die spannenden Geschichten rund um den Kontinent namens Faerûn - und das als Gesamtpaket, denn die Enhanced Fassung der beiden Spiele beinhaltet nicht nur grafische Verbesserungen und zahlreiche Quality of Life Anpassungen, sondern auch alle veröffentlichten DLC’s. Damit ist man schon mal mehrere Hundert Stunden beschäftigt. Das cRPG bietet eine gelungene Mischung aus spannender Story, vielen Texten und taktischen Echtzeitkämpfen. Wer Spiele wie Pillars of Eternity oder Tyranny bereits mochte, findet in der Baldur’s Gate Enhanced Edition die Inspiration der neueren cRPG’s. Lediglich die fehlende deutsche Sprachausgabe und der nicht vorhandene Mehrspieler-Modus trüben das sonst so strahlende Bild dieser atemberaubenden Klassiker.
    Gameplay
    8.3
    Inhalt
    8
    Präsentation
    7.2
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    Das sind die Nintendo Switch eShop Cyber-Angebote

    Nintendo hat es vorangekündigt und nun sind sie Online, die Cyber-Angebote im Nintendo eShop. Darunter befinden sich viele guten Titel! Wir haben natürlich die...

    Neues Half Life: Alyx nur in VR spielbar – Spielzeit mit Half Life 2 zu vergleichen

    Kein Half Life 3 aber immerhin ein neues Half Life wurde nun von Valve angekündigt. Half Life: Alyx ist ein reiner VR Titel, der...

    Über 150 reduzierte Playstation 4 Angebote im Playstation Store

    Nun hat auch Sony begonnen, Black Friday Angebote im Playstation Store anzubieten. Mehr als 150 reduzierte Titel warten dort auf euch. Welche das genau...

    Pokemon Schwert/Schild ist am schnellsten verkauftes Switch Spiel

    Wie Game Freak bekannt gab, hat sich Pokemon Schwert und Pokemon Schild in der ersten Woche nach Veröffentlichung weltweit insgesamt mehr als 6 Millionen...

    Alien Isolation für Nintendo Switch erhält Releasedatum

    Alien Isolation erscheint auch für Nintendo Switch und nun ist das genaue Datum bekannt. Das Survival-Horror Spiel wird auf der Hybridkonsole am 05. Dezember...

    Über 200 neue Xbox One Angebote warten im Xbox Store

    Der Black Friday steht vor der Tür und auch Microsoft bietet passend dazu viele reduzierte Spiele im Xbox Store an. Wir haben die Liste...