• Reviews
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Spieletest: Fire Emblem: Three Houses

    Endlich ist das Fire Emblem Fieber auch im Westen so richtig aufgegangen und mit Fire Emblem: Three Houses präsentiert man das erste richtige Hauptspiel der Serie für Nintendo Switch. Wir haben es uns nicht nehmen lassen, diesen Teil für Euch zu testen. 

    Packender Start…

    Eigentlich bin ich ja so gar kein Fire Emblem Spieler und bereits mit meinem Review zu Fire Emblem Fates habe ich mir schwer mit dem Spiel getan. Trotzdem wollte ich auch den neuesten Teil der Serie namens Fire Emblem: Three Houses probieren und ging unvoreingenommen der Sache entgegen. Da ich bei Spielen sehr viel wert auf eine tolle Geschichte und Präsentation lege, freute es mich umso mehr, dass das neue Fire Emblem bereits beim Starten genau das liefert. Das wunderschön animierte Intro und die darauf folgenden Sequenzen steigerten bei mir schon mal die Vorfreude auf das eigentliche Spiel und kurz darauf folgte auch schon der erste Kampf.

    Die Zwischensequenzen sind allesamt wundervoll animiert

    Wie auch bei den Vorgängern, läuft der Kampf rundenbasiert ab. Zuerst wählt man die Spielzüge seiner Figuren aus, um anschließend die Züge der Gegner zu beobachten. Dabei ist jeder Spielzug ein entscheidender Faktor zwischen Sieg und Niederlage, denn so ziemlich alles im Spiel bringt vor oder Nachteile mit sich. Stehe ich direkt vor dem Gegner oder attackiere ich ihn aus dem Hinterhalt? Schieße ich meine Pfeile aus einem Gebüsch heraus oder konfrontiere ich meinen Gegner direkt? Auch die richtige Waffe gegen die einzelnen gegnerischen Figuren ist entscheidend. Abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad müsst Ihr diese Faktoren genau beachten oder auch nicht.

    Zurück in die Schule

    Neben den einzelnen Kampfmissionen, gibt es auch noch viele andere Dinge zu erledigen aber fangen wir erst einmal damit an, dass man sich als Spieler für eines der drei Häuser entscheiden muss. Gryffindor, Hufflepufäh .. Moment.. Falsches Spiel. Ihr wählt also aus den Häusern schwarzer Adler, blaue Löwen oder goldene Hirsche und fungiert fortan als Lehrer des gewählten Hauses in einer Schule die sehr stark an Hogwarts erinnert Moment mal hier erinnert irgendwie alles an Harry Potter. Nun ja… auch als nicht Harry Potter-Fan, werdet Ihr als Lehrer Eurer Klasse eine Menge Spaß haben, jedoch auch eine gewisse Verantwortung mit Euch tragen, denn ihr müsst euch schließlich um eure Schüler kümmern. Die Beziehung zwischen den Schülern pflegen, ihnen neue Dinge beibringen, Konflikte lösen und so weiter. Zudem könnt Ihr mit viel Ehrgeiz auch neue Schüler rekrutieren, die nicht nur Teil Eurer Klasse sind, sondern auch gemeinsam mit Euch in den Kampf ziehen werden. Ihr verbringt also die meiste Zeit in der Schule, um Euch um Eure Schüler zu kümmern. Das festigt nicht nur die Bindung zu den einzelnen Figuren, sondern fügt dem Spiel auch eine gewisse Simulationskomponente hinzu.
     
    Als Lehrer ist es eure Aufgabe, den Schülern etwas beizubringen
    Einmal die Woche könnt Ihr Eure Schüler unterrichten und ihnen neue Fähigkeiten beibringen. Dabei konzentriert Ihr euch am besten gleich auf die Werte, die für die zukünftige Charakterklasse benötigt wird. Habt Ihr nämlich genügend Erfahrung in einem Fach gesammelt, könnt Ihr zu einer passenden Charakterklasse wechseln. Dies spornt dazu an, mal was Neues auszuprobieren, und gibt dem Spieler die Möglichkeit dazu, das eigene Team den Vorlieben entsprechend anzupassen. Das gesamte Schulareal ist frei zugänglich und bietet unzählige Möglichkeiten, eure Schüler besser kennenzulernen oder sich die Zeit zu vertreiben. Egal ob im Schülerchor, beim Angeln oder in der Gärtnerei. Es gibt immer etwas zu tun.

    Taktischer Kampf vom feinsten

    Neben Euren Aufgaben in der Schule führt Ihr Eure Klasse hie und da in den Kampf. Das Kampfsystem ist sehr taktisch angehaucht und läuft rundenbasiert in einer isometrischen Ansicht ab. Wie bereits erwähnt spielt nicht nur die gewählte Waffe und Klasse eine Rolle beim Angriff, sondern auch das Terrain, auf dem Ihr Euch befindet. Praktisch ist die Tatsache, dass Ihr bereits vor dem Angriff und dem Ende des Spielzugs erfahren könnt, wie viel Schaden Ihr bzw. Euer Gegner nach dem gewählten Angriff erleidet. Obwohl es sich dabei nur um geschätzte Werte handelt, liegt die Anzeige meistens richtig und vereinfacht das Spiel enorm. Habt ihr Euch entschieden zu attackieren, wird der Spielzug nicht mehr von der isometrischen Perspektive, sondern in 3-D dargestellt. Die Kämpfe sind abhängig vom Schwierigkeitsgrad meist fordernd aber gerecht.
     
    Die kämpfe laufen taktisch und rundenbasiert ab.

    Tolles Gesamtpaket

    Fire Emblem: Three Houses hat mich positiv überrascht und mir etliche Stunden Spaß beschert. Angefangen von der grandiosen Story, die den ein oder anderen WTF-Moment beinhaltet, bis hin zum einfach zu erlernenden, jedoch schwer zu meisternden Kampfsystem des Spiels. Auch die Tage in der Schule waren spaßig und festigten meine Bindung zu einzelnen Charakteren. Bereits nach kurzer Zeit fühlte ich mich tatsächlich ein wenig väterlich zu meinen Schülern und jeder Sieg sowie jede Niederlage schnürte das Band zu meinen Schülern ein wenig fester zusammen. Das können bisher nur wenige Spiele von sich behaupten!

    Fakten

    Name: Fire Emblem: Three Houses
    Genre: Strategie-Rollenspiel
    Entwickler: Intelligent Systems/Koei Tecmo
    Publisher: Nintendo
    Plattform: Switch
    Releasedatum: 26. Juli 2019
    Getestet auf: Switch
      Bei Amazon kaufen

    Medien

    Das Spiel wurde uns für unsere Rezession vom Entwickler, Publisher oder einer Agentur zur Verfügung gestellt und beeinflusst nicht unsere Bewertung zum Spiel.

    Werbung

    FAZIT

    Mit dem 16. Ableger der Fire Emblem Serie namens Fire Emblem: Three Houses versucht Koei Tecmo den Westen für sich zu gewinnen und das ist definitiv gelungen, denn noch nie hat mir ein Fire Emblem Spiel so viel Freude und Spaß bereitet, wie es eben dieses tut. Freut Euch auf eine langsam aufbauende aber grandiose Geschichte Dreier Häuser und Nationen, bei welcher Ihr die Hauptrolle spielt. Als Lehrer übernehmt Ihr die Führung eines der drei Häuser und festigt so die Bindung zu den Schülern. Während Ihr nicht gerade die Schule erkundet, begleitet Ihr Eure Schüler in die Schlacht und führt taktische und rundenbasierte Kämpfe an. Noch nie war ich so versessen darauf, Charaktere genauer kennenzulernen als es bei “meinen” Schülern der Fall war. Ein toller Mix aus emotionaler Story und einem packenden Kampfsystem.
    Gameplay
    8.9
    Inhalt
    8.6
    Präsentation
    8.2
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    Über 300 neue Playstation Angebote im Store

    Sony lässt nicht los. Auch diesen Mittwoch gibt es wieder gewaltige viele reduzierte Spiele im Playstation Store. Welche das genau sind, erfahrt ihr hier:

    Borderlands 3: VIP-Codes für kostenlosen Loot

    Auch in Borderlands 3 gibt es das VIP-Programm mit dem ihr Punkte sammeln könnt um Euch speziellen Loot wie zum Beispiel einzigartige Anpassungsgegenstände zu...

    Werde österreichischer eFußball Nationalspieler und qualifiziere dich für die IeSF World Championship 2019 in Seoul

    Der eSport Verband Österreich sucht eFußball Nationalspieler für die Pro Evolution Soccer Meisterschaft in Seoul, Südkorea (11. - 15. Dezember 2019). Am 29. September...

    Pokemon GO: Schnappt euch ab sofort Pokemon aus der Einall-Region

    Mit dem neuesten Update für Pokemon GO, könnt Ihr euch Pokemon aus der Einall-Region bzw. aus Pokemon Schwarz/Weiß schnappen. Die Details zum Update findet...

    Launch Trailer zu Ni No Kuni: Wrath of the White Witch Remastered

    Bereits am Freitag den 20. September darf man sich auf die Remaster Fassung von Ni No Kuni: Wrath of the White Witch für PC...

    Final Fantasy XIV: Neue Details zu Patch 5.1 veröffentlicht

    Square Enix hat neue Details zum kommenden Patch 5.1 für Final Fantasy XIV bekannt gegeben. Neben dem "New Game +" Modus, wird auch der...