More

    Spieletest: Guardian Tales

    Mit Guardian Tales bringt Kakao Games ein Gacha Mobilegame der anderen Art auf Android- sowie iOS-Geräte. Überzeugen will man mit wunderschöner Pixelgrafik, Charme und einer gewaltigen Prise Humor. Ob das gelingt, verraten wir euch in unserem Test zum Spiel.

    Raus aus dem Einheitsbrei

    Mobilegames gibt es wie Sand am Meer und immer mehr “Free2Play” Spiele überfüllen die jeweiligen Stores, was das finden von guten Spielen als Herausforderung gestaltet. Jeder kopiert von jedem und viele Spiele ähneln sich so sehr, dass eigentlich nur das Setting unterschiedlich ist. Das kürzlich veröffentlichte Guardian Tales hebt sich hier deutlich von anderen Spielen ab. Zwar gibt es hie und da noch Gemeinsamkeiten mit anderen Spielen, der Charme ist aber unübertrefflich.

     
     
    Bei Guardian Tales handelt es sich um ein klassisches Abenteuer, welches von der Grafik sehr stark dem bekannten The Legend of Zelda: A Link to the Past ähnelt. Mit einer Gruppe aus maximal 4 Helden kämpft man sich durch unterschiedliche Welt-Hubs. Dabei steuert man die Hauptfigur mit einem virtuellen Steuerkreuz und zwei Attacke-Buttons. Während einer davon eine Spezialfähigkeit initialisiert. Obwohl es sich um ein Action-Kampfsystem handelt, ist die Steuerung sehr überschaubar und geht einfach von der Hand. Der Hauptcharakter dreht sich automatisch zum nächsten Ziel und die anderen Gruppenmitglieder werden von der KI gesteuert. Das funktioniert so gut, dass man selten Probleme in einem Level bekommt. Entscheidend sind hier jedoch zwei Faktoren: die Erfahrungsstufe und die Stärke eurer Helden.

    Faire Verteilung von Echtgeld Währung

    Die Helden unterscheiden sich durch Aussehen, Typ, Seltenheitsgrad, Klasse und Fähigkeiten. Je nach Situation und Level kann der Typ, die Klasse und die Fähigkeiten eine entscheidende Rolle spielen, weshalb es durchaus Sinn macht, die Helden hie und da auszuwechseln. Praktisch: Durch verschiedene Slots, könnt ihr euch unterschiedliche Zusammenstellungen speichern und auf Tastendruck wechseln. Neue Helden gibt es entweder durch erfüllte Aufgaben oder wie in jedem Gacha-Spiel, durch Lootboxen. Ja – auch hier können diese mit spezieller Echtgeld Währung gekauft werden aber man muss dazu sagen, dass die Entwickler mit der Verteilung dieser Währung echt großzügig sind. Während meiner Spielzeit von knapp 1 Monat, konnte ich ohne Geld auszugeben, insgesamt mehr als 100 neue Helden “kaufen” und auch jetzt hätte ich noch genug von dieser Währung, um mir weitere Dinge damit kaufen zu können.
     

    Viele Möglichkeiten aber kaum überladen

    Jeder Held hat außerdem die Möglichkeit, verschiedene Ausrüstung bei sich zu tragen. Die Hauptwaffen, dessen Typ abhängig von der Heldenklasse ist, Schild, ein Accessoire sowie zwei Attributskarten. Bis auf die Attributskarten könnt ihr hier jeden Gegenstand durch das Opfern von Gold und Gegenständen verbessern. Auch hier zeigt euch der Seltenheitsgrad an, wie gut der jeweilige Ausrüstungsgegenstand ist. Manche davon haben spezielle Fähigkeiten, die ihr im Kampf einsetzen könnt.
     
    Jeder Held kann auf verschiedene Arten gestärkt werden

    Neben der Ausrüstung gibt es auch noch die sogenannte Erweckung, die eure Charaktere verbessert. Im Grunde sind das passive Verbesserungen eurer Charakterwerte. Anhand einer “Sternenkarte” lassen sich mit speziellen Juwelen neue Pfade öffnen, die euch stärker machen. Juwelen gibt es einerseits durch absolvierte Aufgaben, andererseits jedoch auch im sogenannten Erweckungsdungeon. Das könnt ihr täglich 3x absolvieren und euch so die begehrten Juwelen schnappen. 

    Durch Erweckung könnt ihr eure Charaktere stärken

    Die letzte Möglichkeit euren Charakter zu verbessern ist die Evolution. Mit einer bestimmten Anzahl von Evolutionskarten, könnt ihr die Evolutionsstufe eures Helden erhöhen, was einen enormen Stärke-Boost verursacht und damit die beste Methode darstellt, eure Helden zu stärken. Es ist allerdings auch die Aufwendigste, denn die Evolutionskarten lassen sich nicht so einfach finden. Neben dem Shop, der eine begrenzte Anzahl dieser Karten anbietet, bleibt euch nur noch das Absolvieren gewisser Evolutions-Dungeons. Jedes davon bietet Karten von bestimmten Heldentypen. Hier spielt der Glücksfaktor natürlich eine wesentliche Rolle. Dafür könnt ihr hier jedoch den Auto-Modus aktivieren, bei dem ihr das Smartphone weglegen und die KI euren Job erledigen lassen könnt. Unendlich oft geht das allerdings nicht, denn wie in den meisten Gacha-Spielen, benötigt ihr für die meisten Aktionen Ausdauer, die in Guardian Tales als Kaffee dargestellt wird. Diese regeneriert sich, sobald genügend Zeit vergangen ist.

    Unglaublicher Charme

    Ihr fragt euch jetzt vielleicht, was Guardian Tales so besonders macht? Immerhin sind die bisher aufgezählten Dinge keine Weltneuheit. Die Antwort darauf ist ganz einfach. Der Charme, der Witz und die wunderschöne Pixelgrafik machen das Spiel aus. Am besten erfährt man dies durch das Absolvieren der Hauptgeschichte. Dabei führt euch das Spiel nacheinander in unterschiedliche Welten mit verschiedenen Geschichten und Landschaften. Während ihr einmal in Harry Potter Manier in einer Zauberschule einer unheimlichen Macht nachgeht, müsst ihr in einer anderen Welt als geschrumpfter Held, den Zwergen helfen und euch in Acht vor auf euch einschlagende Hände nehmen. Eine andere Welt führt euch zu einem “The Hunger Games” ähnlichem Turnier, bei dem ihr euch durch zahlreiche Verliese durchkämpfen müsst. Das Ganze wurde mit viel liebe zum Detail umgesetzt und überall gibt es Anspielungen auf Filme, Videospiele oder anderen bekannten Figuren – und das sogar komplett in Deutsch!

    Viel zu entdecken, viel zu tun!

    Hinzu kommt der Drang, alles zu entdecken, denn jeder Level möchte zur Gänze von euch erforscht werden. Findet ihr alle Ausrüstungsgegenstände, die im Level verteilte Weltwährung und die begehrten Sternenstücke, erhaltet ihr nicht nur die Genugtuung, das Level zur Gänze absolviert zu haben, sondern werdet auch mit Echtgeld Währung belohnt. Meist gut versteckte Nebenaufgaben, schalten geheime Level frei, die euch noch mehr Belohnungen bieten. Hier macht das Erkunden einzelner Level eine Menge Spaß und oft muss man über den Tellerrand hinausschauen, um ein neues Geheimnis aufzudecken.

    Während euch die Kampagne lange genug beschäftigt gibt es aber noch wesentlich mehr zu tun. Weitere Schwierigkeitsstufen der Kampagne – Wo sich anders als bei anderen Spielen, die Story, die Gegner und das Gebiet ändert. Tägliche Dungeons, der sogenannte Turm, der euch durch teils kopfzerbrechende Rätsel-Passagen führt oder einzigartige und regelmäßige Events, die euch meist mit Kostümen für eure Helden belohnen. Auch kompetitive Spieler kommen in den Genuss, ihr können unter Beweis zu stellen. Das Kolosseum bietet euch KI gesteuerte Kämpfe gegen Heldengruppen anderer Spieler und wer es noch spannender mag, kann täglich zu bestimmten Zeiten die Arena besuchen und Live gegen andere Spieler kämpfen. Alle Tätigkeiten werden großzügig belohnt – meist mit Echtgeld Währung. Daher heißt es hier auch immer: Alles kann, nichts muss!

    Fakten

    Name: Guardian Tales
    Genre: Action-Adventure
    Entwickler: Kong Studios
    Publisher: Kakao Games
    Plattform: iOS, Android
    Releasedatum: 28. Juli 2020
    Getestet auf: Samsung Galaxy S20+
      Android Version herunterladen
      iOS Version herunterladen

    Medien

    Werbung

    FAZIT

    Guardian Tales von Kakao Games ist anders - gut anders, denn das Action-Adventure besticht mit bezaubernden Welten, Charme, Humor und der wunderschönen Pixelgrafik im Stile von The Legend of Zelda: A Link to the Past. Zahlreiche Anspielungen auf andere Filme, Serien und Videospiele finden den Weg ins Spiel. Neben einer Hauptgeschichte, bieten alle Welten nicht nur eine eigenständige Geschichte, sondern auch ein einzigartiges Terrain. Wüstenlandschaften, verzauberte Magieschulen oder gefährliche Dungeons warten auf die Spieler. Dazu kommen einfache Gacha-Elemente, tägliche Dungeons die auch automatisch von der KI absolviert werden können, kompetitive Tätigkeiten sowie tolle und einzigartige Events. Guardian Tales ist ein einzigartiges Abenteuer mit grandioser Story - kostenlos und komplett in Deutsch!
    Gameplay
    9.3
    Inhalt
    9.2
    Präsentation
    9.5

    Aktuelle Beiträge

    Animal Crossing: Halloween Update ab 30. September verfügbar

    Nintendo hat bekannt gegeben, dass ab 30. September das Halloween Update für Animal Crossing: New Horizons verfügbar sein wird. Neben neuen Dekorationen und Kleidungsstücken,...

    Doom Eternal ab 01. Oktober im Xbox Game Pass enthalten

    Das hoch gelobte Doom Eternal wird Teil des Xbox Game Pass und das bereits ab 01. Oktober. Vorerst nur für Xbox One Spieler aber...

    Xbox Family Settings App ab sofort für iOS und Android erhältlich

    Ab sofort ist es ganz einfach, den Kindern ausgewogenes Xbox Gaming zu ermöglichen. Mit der Xbox Family Settings App, kann nun mit 20 einfachen...

    Nioh 2: Zweiter DLC “Dunkelheit in der Hauptstadt” erscheint bereits in wenigen Wochen

    Wie Koei Tecmo bekannt gab, erscheint der zweite DLC von Nioh 2 bereits am 15. Oktober für Playstation 4. Der DLC wird wieder neue...

    NieR Replicant erscheint im April 2021 für PC und Konsolen

    Wie Square Enix bekannt gab, erscheint Nier Replicant am 23. April 2021 für PC, Playstation 4 und Xbox One. Es handelt sich dabei um...

    Kirby Fighters 2 ab sofort für Nintendo Switch erhältlich

    Überraschend hat Nintendo heute Kirby Fighters 2 für Nintendo Switch angekündigt. Bereits jetzt ist das Spiel im eShop für 19,99€ erhältlich. https://www.youtube.com/watch?v=3voKepWz4M8&feature=youtu.be Kirby führt in jedem...