Spieletest: Kirby und das extra magische Garn

0
Im Jahr 2011 hat Kirby und das magische Garn auf der prominenten Nintendo Wii seinen ersten Auftritt feiern dürfen. Mit einem Port für den Nintendo 3DS und dem neuen Titel “Kirby und das extra magische Garn”, geht es erneut auf Abenteuer ins Stoffland. Aber wie gut spielt sich der rosafarbene Knubbel auf dem Handheld? Wir haben für Euch getestet und verraten Euch, was zudem im 3DS-Port neu hinzugekommen ist.

Immer Ärger im Dream Land

Kirby hat es nicht leicht, steckt das sonst so friedliche Dream Land voller Schurken die nichts gutes im Schilde haben. Diesmal wütet dort nämlich ein Zauberer der Menschen in Garn verwandelt. Durch einen unglücklichen Zufall trifft Kirby auf diesen Zauberer und wird in eine magische Socke gesogen. Dort muss Kirby feststellen, dass nicht nur die Welt um ihn herum nun gänzlich aus Garn besteht, sondern auch er fortan als Wollknäuel umherwandern muss. Kurz darauf entdeckt er einen vor einem Monster fliehenden Jungen, der sich später als Prinz Plüsch herausstellt. Als Kirby helfen möchte und versucht das Monster einzusaugen, stellt er fest, dass dies als Garn nicht mehr so ganz funktioniert, als verwandelt er sich schnurstracks in ein Auto und flieht mit Prinz Plüsch in Sicherheit. Ein neues Abenteuer im Stoffland beginnt, wo Kirby auf neue mittel und Wege zurückgreifen muss, um die sieben extra magischen Garne ausfindig zu machen damit das Stoffland wieder zusammengeflickt werden kann.

Gestickter Stoff

Der erste Level unserer Reise fungiert als Tutorial des Spiels, um uns beizubringen, dass wir etwa mit den Richtungstasten laufen und mit A springen. Nichts Neues in der Kirby-Reihe aber statt Gegner zu verschlucken und sich deren Fähigkeit anzueignen, bedient Kirby sich nun einer Garn-Peitsche, mit welcher er sich nicht nur Gegner vom Hals schafft, sondern auch allerlei Dinge zerstören oder zu sich ziehen kann. Und weil die gesamte Welt aus Flickwerk besteht, löst sich durch gezielte Peitschenschläge der ein oder andere Bestandteil der geflickten Welt. Das deckt nicht nur geheime Orte oder Wege auf, sondern gibt auch manchmal das ein oder andere Sammelobjekt frei und dieses benötigt Kirby um seine Fähigkeiten als Innenarchitekt zu erweitern… ähm.. okayhier ist alles ein wenig merkwürdiger als sonst.. Aber hier die Aufklärung:

Flauschiger Innenarchitekt Simulator

In der kleinen Stadt in Stoffland, hat sich Willi Webstuhl als Vermieter des sogenannten Filzhauses abgesetzt und benötigt von Kirby nun ein wenig Hilfe, um die Räume korrekt einzurichten. Dabei befinden sich in jeder Wohnung Umrisse der Sammelobjekte, die platziert werden sollen. Hat man die besagten Objekte in den einzelnen Level gefunden und in der Wohnung platziert, zieht ein neuer Bewohner in das Filzhaus ein und erfreut Kirby fortan mit einem lustigen Minispiel. Ist Kirby gerade nicht mit dem Einrichten von anderen Wohnungen beschäftigt, so kann er ganz nach Herzenslust sein eigenes Zimmer dekorieren und dieses per StreetPass mit anderen Spielern teilen. Insgesamt warten 259 Möbelstücke darauf, von Euch entdeckt zu werden. Das sind 91 mehr als noch in der Wii-Version.

Verwandlungskünstler mit Hut

Während Kirby von Level zu Level wandert, um die verlorenen extra magischen Garnstücke zu sammeln, trifft er immer mal wieder auf neue Herausforderungen. Nur mithilfe von Transformationen kann Kirby diese überwinden. Dazu verwandelt sich der rosafarbene Filzball etwa in einen Delfin um tiefe Gewässer zu überwinden oder in einen Roboter um allen Gegnern mit Raketen den gar(n) auszumachen. Während Verwandlungen zum Auto oder Fallschirm jederzeit ausführbar sind, können die speziellen Transformationen lediglich mit bestimmten Gegenständen ausgeführt werden. Genauso sieht es auch bei den Garn-Power-Fähigkeiten aus. Diese sind mit dem 3DS-Port neu hinzugekommen und bieten ein wenig mehr Abwechslung beim Absolvieren der Level. Schnappt man sich mit der Garnpeitsche funkelnde, herumliegende Hüte, schaltet man besondere Kräfte frei. Diese Fähigkeiten erinnern an jene, die man sonst beim einsaugen spezieller Gegner bekommen würde. Mit den Garn-Objekten kann man beispielsweise ein Schwert im Kampf benutzen oder Bomben werfen. Die Fähigkeiten unterscheiden sich stark und spielen sich angenehm witzig, sind mit 6 Stück aber abzählbar wenig.

Neue Inhalte in Klein

Wer mit den Kindgerechten und liebevoll gestalteten Level unterfordert ist, darf sich am neuen Teufelsmodus probieren. In diesem spielt ihr den jeweiligen Level mit einem kleinen Handicap. In diesem Modus jagt Euch nämlich ständig ein Teufelchen hinterher und bewirft Euch mit Stachelbällen. Trotzdem müsst Ihr es irgendwie schaffen, das Ende des Levels zu erreichen oder dabei gar einen Boss zu besiegen. Gelingt Euch das nicht und werdet fünfmal getroffen, heißt es von vorne beginnen. Als Belohnung für das Meistern eines Levels im Teufelsmodus warten Stempel, die wiederum neue Einrichtungsgegenstände freischalten.
 
Ferner warten noch zwei neue Minispiele, die es erstmals in den 3DS-Port geschafft haben. In Meta-Knights Schlacht steuert Ihr den fliegenden Ritter mit Schwert und schnetzelt Euch durch zahlreiche Garn-Monster. Am Ende erhaltet Ihr abhängig von Eurer Leistung einen Rank präsentiert. Umso besser Euer Rank, umso bessere Belohnungen in Form von Deko-Gegenständen bekommt Ihr. Das zweite Minispiel namens düsender Dedede macht seinem Namen alle Ehre denn, als König Dedede flitzt Ihr durch Level und müsst dabei allen möglichen Gefahren ausweichen, um sicher ans Ziel zu gelangen. Auch hier bestimmt Euer erreichter Rank, welche Deko-Gegenstände Ihr am Ende erhaltet. Beide Minispiele sind amüsant, bieten aber nur kurzen Spaß, denn mit jeweils 4 Level seid Ihr schnell am Ende angelangt.

Fakten

Name: Kirby und das extra magische Garn
Genre: Plattformer
Entwickler: Good-Feel
Publisher: Nintendo
Plattform: 3DS
Releasedatum: 08. März 2019
Getestet auf: 3DS
  Bei Amazon kaufen

Medien

Das Spiel wurde uns für unsere Rezession vom Entwickler, Publisher oder einer Agentur zur Verfügung gestellt und beeinflusst nicht unsere Bewertung zum Spiel.

Wertung und Fazit
Gameplay
7.9
Inhalt
7.5
Präsentation
8
Vorheriger ArtikelBorderlands 3 erscheint am 13. September 2019
Nächster ArtikelThe Division 2: Invasion Trailer – Erster Raid am 25. April 2019