More

    Spieletest: Maneater

    Rollenspiele gibt es wie Sand am Meer und während es immer mal wieder einige Innovationen in diesem Genre gibt, spielen sich am Ende des Tages alle ziemlich gleich. TripWire schafft hier nun endlich Abhilfe und bringt mit Maneater ein ganz eigenartiges Rollenspiel auf den Markt. Der Protagonist: Ein Hai! Ob das gut gehen kann, verraten wir euch in unserem Test zum Spiel.

    Haistarker Auftakt

    Ich muss zugeben, anfangs war ich etwas skeptisch, als ich über Maneater erfahren habe aber ich wollte dem Spiel und der absurden Idee eine Chance geben und so habe ich mir zu Release das Spiel für Playstation 4 gekauft. Es dauerte keine zwei Tage, als ich mich sogar mit der Platinum Trophäe für das Spiel rühmen konnte, und ich bin eigentlich keiner, der viel Wert auf Trophäen legt aber Maneater hat mich quasi dazu gezwungen. Aber fangen wir erst einmal von vorne an.

     
     
    Mensch und Hai, Jäger und gejagter. In einigen Ländern der Welt zählen Haie tatsächlich zu den größten Zielen von Hochseefischern und auch Maneater erzählt so eine Geschichte. Scaly Pete, der berüchtigte Hai-Jäger hat es auf einen ganz bestimmten Hai abgesehen, nämlich jenen, der seinen Vater getötet hatte. Auf der Jagd nach dem Mega-Hai kommt ihm ein trächtiges Muttertier unter die Fittiche. Ohne Erbarmen tötet Scaly Pete die Hai-Mutter und wirft dabei das verletzte Neugeborene ins offene Meer. Fieser Auftakt aber unsere Bullenhaiprotagonistin ist geboren und die passende Aufgabe – nämlich Rache – gleich mit dazu!

    Repetitiver Spaß

    Nach dem Storyauftakt müssen wir fortan als junger Hai die unbekannten Gewässer unsicher machen und uns auf die Rache an Scaly Pete vorbereiten. Dazu muss unser Hai erst einmal stärker werden und das geschieht durch verschiedene Aktivitäten. Zuerst einmal können wir alle Lebewesen fressen, die unter unserer Nahrungskette stehen, also Tiere die kleiner sind als wir. Dadurch gewinnen wir zwar ein wenig Erfahrung, so richtig ausreichend ist das auf langer Sicht aber nicht, daher gibt es verschiedene Aufgaben, sogenannte Quests zu erledigen. Friss X Lebewesen dieser Art, friss X Menschen, friss X Jäger und so weiter. Sehr abwechslungsreich ist das Ganze zwar nicht, bringt allerdings nicht nur ordentlich Erfahrungspunkte und treibt die Geschichte weiter voran, sondern macht aus irgend einem Grund auch eine Menge Spaß.

    Für ein wenig Abwechslung im Alltag eines Hais sorgt das Erforschen unterschiedlicher offener Gewässer und Sehenswürdigkeiten, verstecken Nummernschildern oder Ressourcen-Truhen. Auch das Auffinden dieser Sammelobjekte erhöht die Erfahrungsleiste unseres Hais. Sobald wir genug Erfahrungspunkte gesammelt haben, können wir im Level steigen. Ab bestimmten Level wächst euer Hai und neue Fähigkeiten stehen zur Verfügung. Insgesamt 30 Level und 4 Wachstumsstufen stehen zur Verfügung.

    Mutanten-Hai auf Menschen Jagd

    Aber nicht nur das Level und Wachstum eures Hais beeinflusst seine Kräfte, viel wichtiger sind die Evolutionen und Mutationen. Während Evolutionen sich auf das Aussehen und die Fähigkeiten eurer Körperteile wie etwa Flosse, Gebiss oder Körper auswirkt, lernt ihr durch Mutationen neue aktive Fähigkeiten wie etwa Sonar oder passive Fähigkeiten wie mehr Gesundheit. Mit speziellen Ressourcen, die ihr durch sämtliche Aktivitäten erhaltet, könnt ihr außerdem Evolutionen als auch Mutationen verbessern.
     
     
    Diese “Ausrüstungsgegenstände” erhaltet ihr zum Teil durch das Vorantreiben der Geschichte aber auch durch optionale Aufgaben wie etwa das Besiegen spezieller und starker Fische oder Hai Jäger, die sich durch bestimmte Niedertracht-Stufen anlocken lassen. Hier lässt GTA nämlich gewaltig grüßen. Für Schandtaten wie etwas das Fressen unschuldiger Menschen lockt ihr Haijäger an. Besiegt ihr diese, steigt eure Bedrohungsstufe. Mit jeder neuen Stufe müsst ihr gegen einen speziellen Hai-Jäger kämpfen, der euch durch sein Ableben mit einer neuen Mutation oder Evolution belohnt.
     
     
    Grafisch zeigt sich Maneater ganz solide. Die Unterwasserwelt wurde interessant gestaltet, wenngleich auch das ein oder andere Detail nicht geschadet hätte. Hier geht es aber ganz und gar nicht um eine realitätsnahe grafische Darstellung, sondern viel mehr liegt der Spielspaß im Vordergrund, obwohl dieser bereits nach 9 Stunden vorbei ist. (Die Zeit, die ich für die Platin-Trophäe benötigt habe). Die Kamerasteuerung kann einen oft in den Wahnsinn treiben, denn ein Anvisieren gibt es nicht. Für das Zubeißen müsst ihr oft krampfhaft auf die Tasten hämmern und dabei mit dem Analogstick die Kamera drehen um den Feind im Auge behalten. Während meines Spieldurchlaufs ist Maneater insgesamt 3x abgestützt. Einige Spieler berichteten von verlorenen Spielständen. Dieses Problem dürfte aber bereits via Patch behoben worden sein.

    Fakten

    Name: Maneater
    Genre: Hai-RPG
    Entwickler: TripWire
    Publisher: Deep Silver
    Plattform: PS4 | XONE | PC
    Releasedatum: 22. Mai 2020
    Getestet auf: Playstation 4 PRO
      Bei Amazon kaufen

    Medien

    Werbung

    FAZIT

    Die Jungs von TripWire haben mit Maneater ein sehr gewagtes Experiment entwickelt, denn ein HaiRPG gab es bislang noch nicht. Dabei bringt Maneater alles mit, was ein solides Rollenspiel benötigt: Eine interessante Story, Erfahrungspunkte, “Ausrüstung” in Qualitätsstufen und Quests. Trotz der Eintönigkeit, macht das Abenteuer mit unserem Hai eine Menge Spaß und sorgt für eine lange Nacht, denn für mehr reicht die Spielzeit leider nicht. In knapp 9 Stunden habt ihr alles entdeckt und getan, was das Spiel zu bieten hat. Ich hatte jedenfalls eine schöne Zeit mit meinem Hai und hoffe auf eine Fortsetzung, die ein wenig umfangreicher ausfällt.
    Gameplay
    7.9
    Inhalt
    7.1
    Präsentation
    8.2

    Aktuelle Beiträge

    Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning für Nintendo Switch angekündigt

    THQ hat bekannt gegeben, dass Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning für Nintendo Switch erscheinen wird. Bereits am 16. März wird das Action-RPG erscheinen. https://www.youtube.com/watch?v=SRXASceTh24&feature=emb_title  

    Diese Xbox Game Pass Spiele erscheinen noch im Januar

    Microsoft hat die zweite Ladung an Xbox Game Pass Spiele für Januar angekündigt und das Lineup kann sich wirklich sehen lassen: 21. Januar Control (PC) Desperados III (Android, Konsole,...

    Über 200 neue Playstation Store Angebote

    Heute gibt es wieder ein paar reduzierte Titel im Playstation Store. Wer also seine Bibliothek aufstocken möchte, könnte nun einige Schnäppchen finden. Die Liste...

    Control erscheint in wenigen Tagen im Xbox Game Pass für PC

    Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, Control für PC zu kaufen, sollte vielleicht noch ein wenig warten, denn am 21. Januar erscheint das Spiel...

    Hitman 3 Launch Trailer stimmt zum bevorstehenden Release ein

    Am 20. Januar erscheint mit Hitman 3 das Finale der Saga und der eben veröffentlichte Launch Trailer stimmt auf den bevorstehenden Release ein. Auch...

    EPOS lädt zum virtuellen Event “The Power of Audio in Gaming” ein

    Die Premium-Audiomarke EPOS stellt ihr erstes virtuelles Gaming-Event für Pressevertreter und Videospielfans auf der ganzen Welt vor: „The Power of Audio in Gaming". Die...