• Reviews
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Spieletest: Miitopia

    Stellt Euch vor Ihr geht mit Eurem Mii und dem Eurer Freunde auf Abenteuer und müsst nicht nur die Welt vor einem fiesen Schurken befreien, sondern auch noch nebenbei die Beziehung zu Euren Freunden verbessern oder gar neue Beziehungen knüpfen. Genau so könnt Ihr Euch Miitopia aus dem Hause Nintendo vorstellen. Wir haben das Simulations-RPG getestet und erzählen Euch, was Ihr im Spiel erwarten könnt.

    Miitopia dreht sich voll und ganz um die sogenannten Mii’s aber was ist denn eigentlich so ein Mii? Es handelt sich dabei um Euren ganz persönlichen dreidimensionalen Avatar für Nintendo’s Spielekonsolen Wii, Wii U sowie der Nintendo 3DS Reihe. Gleich zu beginn des Spiels werdet Ihr dazu aufgefordert, Euren Helden in Form eines Mii’s zu erstellen. Alternativ könntet Ihr auch auf bereits vordefinierte Mii’s zurückgreifen oder Euch aus dem Online-Repertoire bedienen. Habt Ihr Euren Charakter erstellt und einen Namen vergeben, beginnt Eure Reise im kleinen Dorf namens Anfangs.

    Im Dorf “Anfangs” erfahrt Ihr vom Bürgermeister, dass der dunkle Fürst sein Unwesen treibt und die Gesichter der Mii’s klaut! Wie der Zufall so will, dauert es nicht lange, bis der dunkle Fürst Euch seine Kräfte präsentiert und sich die Gesichter der Dorfbewohner aneignet. Weil Ihr gerade sowieso nichts zu tun habt, macht Ihr Euch auf den Weg die Gesichter der Bewohner zurückzuholen. Mithilfe einer Weltkarte könnt Ihr in unterschiedlichen Gebieten auf Abenteuer gehen.

    Eines der besonderen Features in Miitopia wird Euch gleich zu beginn vorgestellt denn alle Figuren, die Ihr in den Dörfern antrefft, werden mit zufälligen Mii’s von anderen Spielern besetzt. Einigen Charakteren wie etwa dem dunklen Fürsten dürft Ihr sogar selbst ein Gesicht verpassen. Dazu wählt Ihr wie bereits bei Eurem Helden einfach ein selbst erstelltes oder vorgeschlagenes Mii aus. 

    Während Ihr in einem Gebiet unterwegs seid, bewegt sich Eure Gruppe selbstständig vorwärts. Solange bis ein Ereignis ausgelöst wird. Das kann entweder ein kurzer Dialog Eurer Gruppe sein, die Wahl eines Weges bei einer Wegkreuzung oder etwa ein Treffen mit fiesen Kreaturen die es zu besiegen gilt. Letztendlich führt jedes Gebiet am Ende zu einem Gasthaus, bei welchem Ihr Euch für das nächste Gebiet bereit machen könnt. Gänzlich beendet habt Ihr das jeweilige Gebiet nur, wenn Ihr alle Wege erforscht habt, was zwangsläufig dazu führt, dass Ihr einige Gebiete öfters besuchen müsst. Aber kein Grund zur Sorge denn ein Gebiet nimmt in der Regel nicht mehr als 5 Minuten Eurer Zeit in Anspruch.

    Während sich Eure Gruppe in den jeweiligen Gebieten fortbewegt, werden immer mal wieder Ereignisse ausgelöst die Eure Beziehung zu den jeweiligen Mii’s verbessern, Euch mit Gegenständen belohnen oder einfach nur sinnfreien Dialog ausspucken. Trefft Ihr auf Monster, wird ein Semi-Automatischer rundenbasierter Kampf ausgelöst. Steuern könnt Ihr lediglich Euren eigenen Charakter, während Eure Gruppe selbst agiert. Je nachdem welche Klasse Ihr gewählt habt (Wovon es zu beginn insgesamt 6 Stück zur Auswahl gibt), könnt Ihr unterschiedliche Fähigkeiten ausführen. Sind die Monster besiegt, wird Eure Gruppe mit Erfahrungspunkten belohnt. Mit dem Erreichen einer bestimmten Stufe werden neue Fähigkeiten freigeschaltet. Für jeden Besiegten Gegner befreit Ihr außerdem ein Gesicht. Wie viel Ihr schon befreit habt, erkennt Ihr am “Gesichts-Counter” in der unteren Bildschirmhälfte des Spiels. Wer genügend Gesichter befreit, wird in Form von Streuern belohnt. Mit diesen lässt sich während des Kampfes eine gewisse Menge Leben oder Mana wiederherstellen. Die wichtigen Gesichter – Also jene, die Ihr durch die Storyline zurückerobern müsst, werden von gewaltigen und stärkeren Kreaturen getragen. 

    Erreicht Ihr ein Gasthaus, könnt Ihr Eure Mii’s in unterschiedliche Zimmer stecken. Steckt Ihr zwei Mii’s gemeinsam in ein Zimmer, fördert das nicht nur die Beziehung der beiden, sondern führt auch manchmal zu witzigen Ereignissen. Wenn sich die Beziehung zu Euren Mii’s verbessert, erlernen sie neue Fähigkeiten um sich gegenseitig im Kampf zu unterstützen. Am effektivsten ist das, wenn sich alle Eure Mii’s gegenseitig lieb haben! Wenn sich Eure Mii’s gerade nichts zu erzählen haben, fragen sie Euch meist nach Kleingeld für neue Gegenstände. Das schließt auch neue Ausrüstung und Waffen mit ein. Ihr könnt also nicht wie in anderen RPG’s selbst neue Gegenstände kaufen, sondern müsst darauf warten bis Eure Mii’s das Interesse für jene Gegenstände zeigen. Habt Ihr gerade kein Kleingeld, könnt Ihr mit “Tickets” – Die Ihr immer mal wieder während des Spielens erhaltet – kleine Minispiele ausführen, die Euch entweder mit Geld, Erfahrung, Nahrung oder Ausrüstung belohnen. Sind Eure Mii’s hungrig, werden sie nach Nahrung verlangen. Glücklicherweise findet Ihr auf Euren Abenteuern zahlreiche Nahrungsmittel und die sättigen nicht nur Eure Mii’s sondern steigern auch ihre Kräfte. Je nachdem wie gut Eurem Mii die zugeführte Nahrung schmeckt, wirkt sich das gravierend oder eher marginal auf die Attribute der jeweiligen Figur aus.

    Habt Ihr im Spiel einen gewissen Punkt der Geschichte erreicht, werdet Ihr im Gasthaus vom dunklen Fürsten heimgesucht, der nicht nur all Eure Erfahrung sowie Ausrüstung an sich nimmt, sondern gleichzeitig auch Eure Gruppe entführt. Ihr müsst ab diesem Zeitpunkt quasi wieder von vorne anfangen, dürft dafür aber eine der neu hinzugekommenen Charakterklasse wählen. Dieses Szenario tritt öfters im Spiel auf und hat zumindest mir ein wenig die Motivation geraubt. Gibt aber die Möglichkeit anhand neuer hinzukommender Gruppenmitglieder die unterschiedlichen Klassen auszuprobieren.

    Aus technischer Sicht kann man Miitopia nicht schlecht reden. Die Musik ist stimmig, die Grafik zeitgemäß für ein 3DS-RPG und auch der 3D-Effekt wurde gut umgesetzt. Auch Amiibos könnt Ihr im Spiel einsetzen. Diese fügen neue, spezielle Ausrüstungsgegenstände hinzu. Der Umfang des Spiels wird Euch zahlreiche Tage bei Laune halten. Wenn Ihr die Geschichte beendet habt, dürft Ihr Euch auf neue, optionale Gebiete freuen, bei denen Ihr unter anderem neue Klassen freispielen könnt. Das Spielprinzip ist einfallsreich und trotzdem schlicht gehalten. Ob nebenbei oder die ganze Nacht durch, Miitopia wird Euch eine lange Zeit unterhalten.

    Miitopia ist seit 28. Juli 2017 für Nintendo 2DS/3DS erhältlich. Für unseren Test wurde das Spiel mit einem New Nintendo 3DS XL gespielt.

    Miitopia auf Amazon erwerben

    Werbung

    FAZIT

    Was gibt es schöneres als mit dem eigenen digitalen Avatar auf Abenteuer zu gehen und dabei die Gesichter von Freunden und vielen bekannten Persönlichkeiten zu treffen? Mit Miitopia bekommen Eure Mii's nun endlich einen Berechtigungsgrund. Denn die müssen gestohlene Gesichter aus den Klauen übler Kreaturen befreien. Dabei führt es Eure Gruppe durch Eis und Lava, Wald und Wüste. Eine Menge Abenteuer und witzige Dialoge sind hier vorprogrammiert. Durch die einfache Steuerung und der Semi-Automatischen Spielemechanik kann man mit Miitopia entweder kurz nebenbei oder stundenlang die Zeit verbringen. Die rundenbasierten Kämpfe sorgen für die RPG-Elemente, während in den Gasthäusern des Spiels eher auf Simulation gesetzt wird. Ein gutes Konzept und eine gelungene Genremischung für Groß und Klein!
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    Tokyo Mirage Session #FE Encore zeigt sich im musikalischen Launch Trailer

    Ab sofort gibt es neues RPG Futter für eure Nintendo Switch denn Tokyo Mirage Session #FE Encore ist ab sofort erhältlich und Nintendo präsentiert...

    Nächster Titel auf der Liste: Iron Man VR auf Mai verschoben

    Die Welle flacht nicht ab und heute hat es erneut einen Titel erwischt. Auch Iron Man VR wird auf den 15. Mai 2020 verschoben....

    Temtem: Zweiter Stresstest startet heute um 20:00 Uhr

    Der zweite Stresstest von Temtem startet heute um 20:00 Uhr und dauert bis 22:00 Uhr an. Wer noch keinen Key zum Steam Stress Test...

    Über 180 neue Playstation 4 Angebote im Store

    Kaum sind die Januar Angebote vorüber, darf man sich bereits auf einen neuen Schub Angebote im Playstation Store freuen. Mehr als 180 Spiele wurden...

    Super Smash Bros. Ultimate: Neuer Kämpfer und zweiter Fighter Pass angekündigt

    Der Roster in Super Smash Bros. Ultimate wird immer größer und während der heutigen Super Smash Bros Ultimate Präsentation wurde der neueste Kämpfer bekannt...

    Temtem: Kämpfe, Aufzucht und Endgame im Video

    In wenigen Tagen, nämlich am 21. Januar erscheint das Pokemon inspirierte Temtem in der Early Access Phase für PC. Ein neues Video geht genauer...