• Reviews
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Spieletest: Planescape: Torment & Icewind Dale Enhanced Edition

    Mit der Planescape: Torment & Icewind Dale Enhanced Edition erscheinen zwei großartige cRPG Klassiker für Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch. Beide Spiele erschienen erstmals im Jahr 2000 für PC. Wir testen, ob die cRPG Urgesteine immer noch ein großartiges Spielerlebnis präsentieren oder ob bereits der Zahn der Zeit daran genagt hat.

    Digitales Pen & Paper

    Sowohl Planescape: Torment als auch Icewind Dale bedienen sich dem Regelset von Dungeons & Dragons. Es handelt sich bei beiden Spielen um sogenannte cRPG’s. Stellt Euch einfach vor, ihr spielt ein Pen & Paper Abenteuer auf Eurem Computer. Mit Planescape: Torment, bekommt ihr ein eher düsteres Setting spendiert. Icewind Dale zeigt sich dabei eher von der klassischen, wenn auch kälteren Seite. Während Planescape Torment mit neuem, verbesserten Soundtrack und Grafik erscheint, bietet die Enhanced Edition von Icewind Dale nebenbei auch noch die beiden DLC’s namens “Heart of Winter” sowie “Trials of the Luremaster”.
     

    Gelungene Steuerung für Konsolenspieler

    Während ihr mit beiden Spielen eine spannende Geschichte mit viel liebe zum Detail spendiert bekommt, wollen wir anstelle der Story lieber näher auf die Konsolensteuerung eingehen. Mit cRPG’s ist das nämlich immer so eine Sache, denn ohne guten Anpassungen ist ein RPG dieser Art auf Konsolen so gut wie gar nicht spielbar. Gut dass Beamdog hier alles richtig gemacht hat, denn statt dem Simulieren eines Mauscursors, steuert ihr eure Figuren im Stile eines Actionrpgs. Einfach den Analogstick in die gewünschte Richtung drücken und schon läuft euer Protagonist oder eure Gruppe in gewünschte Richtung. Interaktive Objekte werden dabei farblich hervorgehoben, sobald ihr euch in der Nähe befindet. Im Kampf müsst ihr allerdings nach wie vor auf den simulierten Mauscursor zurückgreifen, um eure Fähigkeiten und ziele auszuwählen. Das Spiel erlaubt euch übrigens jederzeit zwischen den beiden Steuerungsarten zu wechseln. Wer also doch lieber die klassische “Maus”-Steuerung bevorzugt, kann diese auch jederzeit verwenden. Wer auf der Nintendo Switch eine Touch-Steuerung erhofft, wird vom fehlenden Support enttäuscht sein. Schade: Es hätte sich zumindest für diese Art von Spielen sehr angeboten.
     
     
    Auch das Interface wurde für die Konsolenfassung ein wenig angepasst und ist Zugänglicher als je zuvor. Mit den Schultertasten wechselt ihr zwischen den Charakteren oder wählt mit simultanen Druck die gesamte Gruppe aus. Ganz gleich ob ihr euer Inventar durchforsten möchtet oder Zauber erlernen wollt, mittels des Ringmenüs, wechselt ihr flott zum entsprechenden Menüpunkt. Auch in den Optionen wurden Vorkehrungen für höhere Auflösungen getroffen. Wem der Text auf einem 4K-Fernseher zu klein erscheint, kann die UI Größe verändern. Zwar gibt es lediglich vordefinierte Größen, für unseren 65-Zoll Fernseher hat es allerdings gereicht. Auf der Switch muss man sich beim lesen allerdings auch bei der größten Textgröße etwas anstrengen.

    Textlastige Action

    Es gibt aber noch weit mehr als nur die Steuerung und das UI kennenzulernen, denn die gelungenen cRPG’s bieten neben spannenden Dialogen auch eine gewaltige Ladung Action. Begegnet ihr einem Feind, pausiert das Spielgeschehen und ihr habt die Möglichkeit, euch auf den Kampf vorzubereiten. Dazu wählt ihr für jede Figur eine Aktion aus und markiert das gewünschte Ziel. Habt ihr all eure Entscheidungen getroffen, könnt ihr die Pause mittels Tastendruck aufheben und den Kampf verfolgen. Ihr könnt jederzeit erneut die Pause betätigen und neue Kommandos geben. Alternativ könnt ihr auch die KI der Gruppe auswählen lassen, welche Angriffe ausgeführt werden. Die automatische Pause kann jederzeit deaktiviert werden oder zusätzlich bei anderen Ereignissen ausgelöst werden.
     

    Grafik mit Alterserscheinungen

    Wenngleich es sich bei beiden Spielen um eine Enhanced-Fassung handelt, dürft ihr kein Grafikwunder erwarten. Die Spiele sind immerhin 19 Jahre alt und dennoch sehen sie für ihr alter entsprechend hübsch aus. Wer die teils verschwommene Grafik ein wenig schärfer genießen möchte, kann jederzeit die Zoomstufe reduzieren bzw. erhöhen. Das UI ist davon nicht betroffen. Planescape: Torment und Ice Wind Dale mögen zwar zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Augenschmaus gewesen sein, überzeugen aber auch Jahre später noch mit einer unfassbar packenden Story und einem tollen Gameplay. Wir legen daher neuen Spielern ans Herz, das Spiel nicht anhand der veralteten Grafik zu beurteilen.
     

    Viel Inhalt mit fehlendem Mehrspieler-Modus

    Mit Planescape Torment und Icewind Dale samt seiner beiden DLC’s, werdet ihr eine lange Zeit beschäftigt sein, denn in mehr als 100 Stunden warten spannende Geschichten, witzige Aufgaben und jede Menge actiongeladener Kämpfe mit Untoten oder Fantasiewesen. Das Ganze wird schlussendlich mit einem gelungenen Soundtrack untermalen. Leider hat es der Mehrspieler-Modus von Icewind Dale nicht in die Konsolenfassung des Spiels geschafft. Daher handelt es sich bei beiden Spielen um Einzelspieler Erfahrungen. Bleibt zu hoffen, dass Beamdog den Mehrspieler-Modus für Icewind Dale nach reicht, denn gerade dieser hat die Enhanced PC-Fassungen der Spiele so besonders gemacht.

    Fakten

    Name: Planescape: Torment & Icewind Dale Enhanced Edition
    Genre: cRPG
    Entwickler: Beamdog
    Publisher: Skybound Games
    Plattform: PS4 | Xbox One | Switch
    Releasedatum: 15. Oktober 2019
    Getestet auf: Playstation 4 PRO
      Bei Amazon kaufen

    Medien

    Das Spiel wurde uns für unsere Rezession vom Entwickler, Publisher oder einer Agentur zur Verfügung gestellt und beeinflusst nicht unsere Bewertung zum Spiel.

    Werbung

    FAZIT

    Mit der Planescape: Torment und Icewind Dale Enhanced Edition finden zwei Meilensteine der cRPG Geschichte ihren Weg zurück auf die Bildschirme. Erstmalig für Konsolen zeigen sich die Spiele in aufgehübschte Grafik und angepasstem UI. Die Steuerung wurde nahezu Perfekt für Konsolenspieler umgesetzt und lässt nichts zu wünschen übrig. Zwei tolle Spiele mit grandioser Story und spannenden Texten warten hier sowohl auf alte Hasen, als auch auf neue Spieler mit Affinität zu textlastigen RPG’s. Einzig der fehlende Mehrspieler-Modus für Icewind Dale enttäuscht ein wenig. Ansonsten bietet diese Kollektion ein rundum sorglos Paket für stundenlange cRPG-Kost.
    Gameplay
    8.3
    Inhalt
    7.9
    Präsentation
    7.2
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    Das sind die Nintendo Switch eShop Cyber-Angebote

    Nintendo hat es vorangekündigt und nun sind sie Online, die Cyber-Angebote im Nintendo eShop. Darunter befinden sich viele guten Titel! Wir haben natürlich die...

    Neues Half Life: Alyx nur in VR spielbar – Spielzeit mit Half Life 2 zu vergleichen

    Kein Half Life 3 aber immerhin ein neues Half Life wurde nun von Valve angekündigt. Half Life: Alyx ist ein reiner VR Titel, der...

    Über 150 reduzierte Playstation 4 Angebote im Playstation Store

    Nun hat auch Sony begonnen, Black Friday Angebote im Playstation Store anzubieten. Mehr als 150 reduzierte Titel warten dort auf euch. Welche das genau...

    Pokemon Schwert/Schild ist am schnellsten verkauftes Switch Spiel

    Wie Game Freak bekannt gab, hat sich Pokemon Schwert und Pokemon Schild in der ersten Woche nach Veröffentlichung weltweit insgesamt mehr als 6 Millionen...

    Alien Isolation für Nintendo Switch erhält Releasedatum

    Alien Isolation erscheint auch für Nintendo Switch und nun ist das genaue Datum bekannt. Das Survival-Horror Spiel wird auf der Hybridkonsole am 05. Dezember...

    Über 200 neue Xbox One Angebote warten im Xbox Store

    Der Black Friday steht vor der Tür und auch Microsoft bietet passend dazu viele reduzierte Spiele im Xbox Store an. Wir haben die Liste...