• Reviews
  • Prämien
  • GUTSCHEIN Einlösen
More

    Spieletest: Pokémon Schwert & Pokémon Schild

    Mit Pokémon Schwert und Pokémon Schild veröffentlicht Nintendo und Game Freak das erste “richtige” Pokémon für Nintendo Switch und führt die Spieler dabei in die neue Galar-Region wo 400 (90 davon sind neu) Pokémon darauf warten, von Pokémon-Trainern gefangen zu werden. Wir haben uns in die von England inspirierte Region begeben und für euch getestet.

    Routine in neuer Verpackung

    Wie lange haben wir darauf gewartet endlich wieder einen vollwertigen und neuen Pokémon Titel spielen zu dürfen und nun ist es endlich soweit. Pokémon Schwert und Pokémon Schild führen in die Galar-Region und beglücken uns mit neuen aber auch alten Pokémon. Alle bisher veröffentlichten Taschenmonster gibt es in diesem Teil der Serie allerdings nicht zu fangen, aber mit 400 unterschiedlichen Pokémon hat man dennoch ein wenig zu tun. Aber es dreht sich bei den Pokémon Spielen natürlich nicht nur um das Fangen der Kreaturen, sondern auch darum, der beste Pokémon-Trainer aller Zeiten zu werden und um das zu bewerkstelligen, müssen wir zuerst alle 8 Arenen absolvieren und deren Trainer besiegen um die 8 Arena-Orden zu erhalten, die es uns wiederum ermöglichen, den Champion herauszufordern. Bis dahin ist es ein weiter Weg. Obwohl Gamefreak viele Anpassungen für Annehmlichkeiten vorgenommen hat, bleibt das Spielprinzip jedoch gleich: Wir bahnen uns von Route zu Route, um nacheinander alle Arenen zu absolvieren, bis wir am Ende im Cup gegen den Champ antreten. Währenddessen fangen wir am besten alle, unseren Weg kreuzenden Pokémon und erweitern somit unser Repertoire der teils knuddeligen Taschenmonster.

    Pokemon Schwert & Schild
    Die Galar-Region wartet mit unzähligen Pokemon auf die Spieler

    Als Junge oder Mädchen versuchen wir gemeinsam mit unserem Rivalen “Hop”, Pokémon Meister zu werden, und bahnen uns unseren Weg über allerlei Städte und Dörfer, die durch insgesamt 10 Routen verteilt sind. Damit wir alle 8 Arena-Meister besiegen können, müssen wir allerdings allerlei Pokémon fangen die uns begegnen. Die Pokémon sind wie bereits in Pokémon Let’s GO auf der Karte sichtbar, sodass wir bereits vorab erkennen können, ob das Pokémon in unserer Sammlung fehlt, bevor wir den Kampf und den Fangversuch starten. Befinden wir uns jedoch im hohen Gras, kann auch ein zufälliger Kampf stattfinden. Wie immer gilt: Wer ein Pokémon fangen möchte, sollte es zuvor schwächen und erst dann mit einem entsprechenden Pokeball den Fangversuch starten. Sowohl für das Fangen als auch besiegen von Pokémon gibt es Erfahrungspunkte für alle Pokémon im eigenen Team. Der Erfahrungsteiler der alten Spiele ist Geschichte. Was prinzipiell eine gute Idee ist, hat auch einen kleinen Nebeneffekt, denn man kann dieses Verhalten nicht ausschalten.

    Gigantische Pokemon

    Game Freak versuchte bisher immer etwas Neues, den Pokémon Spielen hinzuzufügen, und diesmal ist das die sogenannte Dynamaximierung. Damit ist es möglich, ein Pokémon zu einer gigantischen Größe heranwachsen zu lassen, um spezielle Attack auszuführen. Dies funktioniert allerdings nicht überall, sondern nur in den Arenakämpfen sowie in Raids. Während jedes eurer Pokémon zum dynamaximieren fähig ist, können nur einige die Gigadynamaximierung durchführen. Dabei verändert das Pokémon nicht nur das Aussehen, sondern enthält auch eine spezielle und meist extrem starke Attacke, die während der Gigadynamaximierung eingesetzt werden kann.

    Pokemon Schwert & Schild
    Beim Dynamaximieren werden die Pokemon nicht nur riesengroß sondern auch stärker

    Abwechslungsreiche Arena-Missionen

    In Pokémon Schwert bzw. Pokémon Schild gibt es wie in den anderen Teilen der Serie insgesamt 8 Arenaorden. Diese unterscheiden sich diesmal jedoch von den anderen Spielen, denn nicht nur dass die Kämpfe diesmal tatsächlich in Arenen mit unzähligen Zuschauern stattfinden, es gibt zudem auch abwechslungsreiche Arena-Missionen die ihr zuvor absolvieren müsst. Ganz egal ob ihr entlaufene Wolly zurück zum Gehege führen müsst, Quizfragen für Status-Boosts löst oder anhand einer Flipper Artigen Bahn entlang rollt, um das Ziel zu erreichen. Das ganze bringt dem Spiel ein wenig Abwechslung und darf gerne auch den Weg in weitere Pokémon Spiele finden.

    Die weiten und besonderen Welten der Naturzone

    Die größte und beste Neuerung im Spiel ist die sogenannte Naturzone. In diesem riesigen offenen Gebiet laufen allerlei Pokémon umher. Welche das genau sind, ist vom Wetter abhängig. Man sollte der Naturzone immer mal wieder einen Besuch abstatten. Das geht auch entsprechend einfach, darf man sich nun über die Regionskarte zu bereits besuchten Orten mittels der Schnellreise hinteleportieren. Die Naturzone beinhaltet allerdings auch den Endgame Inhalt, nämlich die Raids. Dabei handelt es sich um dynamaximierte Pokémon die ihr entweder mit anderen Spielern Lokal oder aus dem Internet oder aber alleine mit weiteren KI-gesteuerten Charakteren bekämpfen könnt. Nach dem Sieg habt ihr einen Versuch, das Pokémon zu fangen. Außerdem werdet ihr anschließend mit Erfahrungsbonbons, Sonderbonbons und TP’s (Technische Platten = Einmalig erlernbare Attacken) belohnt.

    Obwohl euer Team in den Raids lediglich 4 Leben besitzt und der Kampf innerhalb 10 Runden beendet sein muss, stellen die Raids jedoch keine große Herausforderung dar. Nintendo wird jedoch regelmäßige Raid-Events starten, die nicht nur spezielle Pokémon beinhalten, sondern vielleicht auch ein wenig schwieriger zu besiegen sind. Die Naturzone stellt aus meiner Sicht das beste Feature dar. Nicht nur, dass ihr auch anderen Spielern dort begegnen könnt, sondern regt die Zone auch zum Erkunden an.

    Pokemon Schwert & Schild
    Die Naturzone lädt zum Erkunden und fangen neuer Pokemon ein

    Pokémon Schwert/Schild bietet neben der Naturzone wesentlich mehr Online-Komponenten. Neben dem Online-Kampf könnt ihr wieder mit anderen Spielern Pokémon tauschen oder euch im magischen Tausch überraschen lassen. Zudem lassen sich Profilkarten tauschen. Das sind von euch gestaltete Trading Cards, die ihr an Freunde (Oder auch Unbekannte) weiterreichen könnt. Ihr könnt außerdem euer PokeCamp aufstellen und dort entweder alleine oder mit anderen Spielern ein Curry Gericht zubereiten. Dieses steigert nicht nur die Erfahrungspunkte eurer Pokémon, sondern stattet sie auch mit allerlei Statuseffekten aus. Zudem festigt ihr dort auch die Beziehung zu euren Taschenmonstern. Im “VS”-Modus bieten sich außerdem die Schwert- und die Schild-Edition in interessanten Statistiken oder Kämpfen die Stirn. Sämtliche Aktivitäten lassen sich auch im lokalen Modus (Andere Spieler in eurer Nähe) spielen und verwenden.

    Mit Stil ins Ziel

    Pokémon Trainer und Trainerinnen mit Stil dürfen sich freuen, denn noch nie gab es so viele Anpassungsmöglichkeiten wie im neuesten Teil der Serie. Egal ob Hemd, Hose, Hut oder Brille, alles lässt sich nach euren Wünschen anpassen. Sofern das Kleingeld stimmt, denn in der Boutique kommt ihr nur mit Barem zum gewünschten Mode-Objekt. Zusätzlich dürft ihr nun auch ein Trikot ausrüsten, welches ihr in der Arena tragen dürft.

    Pokemon Schwert & Schild
    In der Boutique lassen sich allerlei Kleidungsstücke erwerben

    Nach dem Hauptspiel, welches euch rund 15 Stunden beschäftigen wird, gibt es nicht mehr viel zu tun. Je nach Edition habt ihr danach die Möglichkeit Zacian oder Zamazenta zu fangen, weitere legendäre Pokémon zu finden, den Kampfturm zu beschreiten oder in der Naturzone Raids zu absolvieren. Da hätte aus meiner Sicht ruhig noch ein wenig mehr passieren können.

    Technisch nicht ganz Perfekt

    Während es viele Kontroverse bezüglich der Grafik zu Pokémon Schwert & Schild gibt, finde ich die Grafik jedoch gelungen. Die weitreichenden Landschaften präsentieren sich wunderschön und bieten eine noch nie da gewesene Atmosphäre. Lediglich die Naturzone hat vermutlich aufgrund der Größe viele grafische Abstriche machen müssen. Neben wenig Details und plötzlich “aufpoppenden” Pokémon, sehen auch die Bäume ziemlich schlecht aus. Hier ist irgendwie alles ziemlich verwaschen und wirkt lieblos umgesetzt. Ich bin dennoch der Überzeugung, dass dies aufgrund der fehlenden Leistung der Switch so umgesetzt werden musste. Wer sich wenig in der Naturzone aufhält, wird mit der Grafik mehr als zufrieden sein und definitiv seinen Spaß am Spiel haben.

    Fakten

    Name: Pokemon Schwert / Pokemon Schild
    Genre: Rollenspiel
    Entwickler: Game Freak
    Publisher: Nintendo
    Plattform: Switch
    Releasedatum: 15. November 2019
    Getestet auf: Switch
      Bei Amazon kaufen

    Medien

    Das Spiel wurde uns für unsere Rezession vom Entwickler, Publisher oder einer Agentur zur Verfügung gestellt und beeinflusst nicht unsere Bewertung zum Spiel.

    Werbung

    FAZIT

    Mit Pokémon Schwert und Pokémon Schild präsentiert Game Freak und Nintendo ein sehr gelungenes Pokémon mit vielen Verbesserungen gegenüber den älteren Teilen. Sichtbare Pokémon, neue abwechslungsreiche Arena-Missionen und Arenakämpfe in richtigen Stadien sind nur einige der Verbesserungen. Die Naturzone lädt zum Entdecken von 400 Pokémon ein und bietet mit den Raids eine fabelhafte Online-Komponente die auch nach dem Hauptspiel noch lange Spaß macht. Das Dynamaximieren der Pokémon bietet eine weitere strategische Möglichkeit, die einzelnen Arenakämpfe zu gewinnen. Bis auf die Naturzone zeigt sich Pokémon auch grafisch von einer strahlenden Seite und präsentiert sich mit viel liebe zum Detail. Obwohl die Möglichkeiten nach dem Hauptspiel ziemlich beschränkt sind, wird man mit Pokémon Schwert und Schild viel spaßige Zeit verbringen.
    Gameplay
    9
    Inhalt
    8.7
    Präsentation
    8.5
    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    Destiny 2: Weihnachtliches Event startet am 17. Dezember

    Auch in Destiny 2 wird es bald wieder weihnachtlich, denn mit "Der Anbruch" feiert Bungie mit den Spielern die Weihnachtszeit. Das Event startet am...

    Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered erneut verschoben

    Fans von Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered müssen nun stark sein, denn Square Enix hat bekannt gegeben, dass das Spiel leider erneut nicht zeitgerecht...

    Persona 5 Royal wird deutsche Texte beinhalten

    Wie Atlus bekannt gab, wird Persona 5 Royal im Gegensatz zu Persona 5 als erstes Spiel der Serie auch mit deutschen Untertiteln veröffentlicht. Persona...

    “Sports Story” – Die Fortsetzung von “Golf Story” erscheint 2020 für Nintendo Switch

    Während der Indie Worlds Präsentation von Nintendo, wurde die Fortsetzung von "Golf Story" angekündigt. In "Sports Story" geht es diesmal um mehr als nur...

    The Talos Principle: Deluxe Edition ab sofort für Nintendo Switch erhältlich

    Rätselfreunde aufgepasst, denn mit The Talos Principle: Deluxe Edition erwartet euch jede Menge Rätselspaß nun endlich auch auf Nintendo Switch. In der First-Person-Perspektive geht...

    Destiny 2: Die Saison der Dämmerung ist angebrochen

    Ab sofort startet mit der "Saison der Dämmerung" die 9te Saison im Destiny 2 Universum.  Ein Konzil an Psion-Schindern hat es sich zum Ziel gemacht,...