More

    Wurde die Nintendo Switch Präsentation geleakt?

    Auf IGN Frankreich wurde kurzzeitig ein Bild veröffentlicht, welches die Spiele der Nintendo Switch auflistet. Diese sollen bei der Nintendo Switch Präsentation am 13. Januar vorgestellt werden. Wenn es nach dem Leak geht, soll am 24. März 2017 ein Assassin’s Creed Egypt veröffentlicht werden. Da Ubisoft aber bis jetzt noch gar nichts in dieser Richtung preisgegeben hat, handelt es sich – sollte der Leak stimmen – vermutlich um einen kleinen Ableger wie die Chronicles Reihe der Spiele. Da viele Spiele auf der Liste am 17. März veröffentlicht werden (Einschließlich das neue Zelda), dürfte auch dies das Releasedatum der Nintendo Switch sein.

    Ob die Liste stimmt, zeigt sich spätestens am 13. Januar bei der Pressekonferenz von Nintendo.

    Werbung

    Aktuelle Beiträge

    5 Jahre MMOBOX – Gewinnspiel #2

    Wir feiern 5 Jahre MMOBOX und um uns bei euch zu bedanken, verlosen wird den ganzen August tolle Preise. Mitzumachen ist dabei ganz einfach....

    Xbox: Cloud Gaming auf Mobilgeräten startet am 15. September

    Microsoft gibt bekannt, dass man ab dem 15. September mit dem Xbox Game Pass Ultimate mehr als 100 Spiele auch auf dem Android Smartphone...

    Das sind die Playstation Now Neuzugänge im August

    Sony hat das Lineup der Playstation Now Spiele für August bekannt gegeben. Freut euch ab sofort auf folgende neue Titel: HITMAN 2 GreedFall Dead Cells Power Rangers Battle...

    Playstation Plus: Fall Guys: Ultimate Knockout ab sofort erhältlich

    Ab sofort könnt ihr euch den zweiten Titel des Playstation Plus Lineups für August auf eure Konsole laden, denn Fall Guys: Ultimate Knockout ist...

    Warframe’s neue Erweiterung “Heart of Deimos” erscheint am 25. August

    Während der TonnoCon wurde eine neue Erweiterung zum Free2Play Shooter namens Warframe angekündigt. Bei Heart of Deimos handelt es sich um das dritte offene...

    Microsoft stellt klar: Xbox Game Pass heißt weiterhin so

    Mit einem neuen Logo für den Xbox Game Pass (Wir berichteten) hat Microsoft ein wenig für Verwirrung gesorgt. Es war nämlich nicht ganz so...